Donnerstag, 9. November 2017

Mein neuer Blumenübertopf

Im Spätsommer habe ich diese Latexform aus Schweden erstanden . Die habe ich mir schon sehr lange gewünscht weil sie so vielseitig einsetzbar ist.


Selbst als eine adventlichte Dekoration zu verwenden. Die weihnachtlichen schwedischen Julböcke wurden von mir auch mit Farbe versehen und aufgehübscht.





Hier wurde sie mit verschiedenen Lasuren behandelt- Dieser dunklen Farbton gefällt mir persönlich sehr gut. 



Dann hat mir mein lieber Freund Josef eine stabile Form dafür hergestellt. Damit der Zement Halt hat und nicht aus der Form gerät. Die Seiten werden sonst schnell rund und so soll es nicht sein.




Diese Form ist einfach großartig geworden und das Ergebnis kann sich sehen lassen.




Auch im Rohzustand gefällt der Topf mir sehr. Ich habe noch ein paar weihnachtliche Blumenstecker gegossen . Vielleicht bekommt der Nikolaus auch noch etwas Farbe.






Montag, 23. Oktober 2017

Der große Kerzenständer


Bei Tedi habe ich für ganz kleines Geld einen Kerzenständer gefunden. Er hatte eine schöne Größe und war aus Holz? Ich weiß es nicht. Es war ein merkwürdiges Material. Ich wollte es mal probieren.

Ich habe nur 5-6 Schichten Latex genommen damit er sich gut ablöst. Aber das war zu wenig. Trotz der Bauschaumform hatte er keinen richtigen Halt und riß an einer Stelle. Also habe ich nochmal 4 Schichten aufgetragen. 











 Gute Vorarbeit ist sehr wichtig. Nur dann gibt es auch ein gutes Ergebnis.



Hier habe ich das erste Mal mit einer Bauschaumpistole gearbeitet. Es istgar nicht so einfach. Auch das muss geübt werden. 



Mit dieser Verlängerung kam ich bis nach unten. 







Montag, 16. Oktober 2017

Wunderschöne Engel in Weißzement


Auf diese Engel habe ich ganz lange warten müssen. im letzten Jahr haben wir  ( Andrea und ich ) immer wieder versucht an diese Latexform zu gelangen. Es war einfach nicht möglich.
Hergestellt werden sie oft in Schweden. In diesen Latex und Betongruppen werden sie angeboten , nicht gerade preiswert aber was macht man nicht alles für seinen Traum und sein Hobby.
In diesem Jahr ist es Andrea endlich gelungen und auch noch in einer ganz tollen Qualität. Da wir unsere Formen untereinander tauschen ,durfte ich sie auch bald bei mir bewundern. 
Ich finde sie einfach nur traumhaft schön.






In dieser Bauschaumform wurde sie gegossen. Die Schwierigkeit war, sie beim ausformen, über die Flügel zu bekommen ohne das alles abbricht. Dabei gab es aber einen Trick und dann flutsche es nur so. Hier das Video dazu.VIDEO









Dienstag, 26. September 2017

Dragon Ei

Es werden gerade überall Dragon Eier hergestellt. In allen Größen und Varianten. Das ging nicht spurlos an mir vorbei. Mich hat auch das Fieber gepackt und ich habe mehrere ausprobiert. 

Noch ist mir kein geschlossenes geglückt. Aber das kommt noch.


Ich habe es mit schwarzer  Metallic Farbe gestrichen. Mir gefällt der Hochglanz ganz wunderbar. Von Innen wurde er mit Goldglanz eingesprüht. Das ist relativ gleichmäßig.


   

Es sind zwei verschiedene. Eines mit Gips hergestellt und das andere Gips mit Schnellbeton.



Der Trichter wird in die Wasserflasche gesteckt und 400 g Gips eingefüllt. Dann kommen ca. 250 -280 ml Wasser dazu . es soll eine breiige Masse ergeben. Deckel drauf und schütteln.


Dann die Flüssigkeit in den aufgeblasenen Ballon fließen lassen. Eventuell die Flasche drücken damit alles in den Ballon fließen kann. Den Ballon verknoten.In einen Müllbeutel stecken und ca 15 -20 Minuten drehen und wenden.Es geht auch ohne Mülltüte aber wenn der Ballon platzt dann gibt es eine große Schweinerei!!! Ganz vorsichtig.Nicht zerdrücken.Irgendwann merkt man , dass der Ballon hart wird.
Vorsichtig auf ein Kissen legen und über Nacht trocknen lassen.Die Hülle des Ballon aufschneiden und wenn man Glück hat, ist er heile. Ich war zu ungeduldig und habe ihn nicht über Nacht trocknen lassen. Durch die Spannung ist er beim öffnen geplatzt. 





Sonntag, 17. September 2017

Mooskugeln

Bei meinem täglichen Lauf durch den Wald kommen einem die kreativsten Ideen.  Gerade jetzt, wo das frische Moos so herrlich leuchtet, wollte ich mir ein bißchen neue Deko für die Terrasse oder die Wohnung herstellen. 






Mit der Modeliermasse habe ich Sterne ausgestochen und über Nacht trocknen 
lassen. Die Modelliermasse habe ich schon sehr lange. Wenn man sie luftdicht verschließt, kann man sie ganz lange aufbewahren. Mit der Klebepistole habe ich sie angebracht.

Diese Styroporkugeln habe ich verwendet und das Moos mit kleinen Krampen festgesteckt. Mit dem Silberdraht umwickelt.




Sonntag, 10. September 2017

Weihnachtliche Impressionen



Schon lange habe ich ein Faible für Betonkugeln ,in allen Variationen und Größen.
Somit bietet es sich an erfinderisch zu werden.




Es wurden Weihnachtskugeln mit Latex abgeformt oder mit einem kleinen Trichter Zement eingefüllt und anschließend die Hülle vorsichtig , nach dem trocknen, entfernt.

Bei Glas ist das relativ einfach. Da genügt schon ein kleiner Hammer und ein Handtuch. Vorsichtig !!! vor herumspringenden Glassplittern. Ich spreche aus Erfahrung.


Vorher- Nachher